Glossar

Dunkeladaption

Dunkeladaption ist der Spezialfall, wenn das visuelle System sich an Leuchtdichten unter 0,034 cd/m2 angepasst hat. Ein sehr offensichtliches Beispiel der (quantitativen) Adaption kann beobachtet werden, wenn eine Person sich aus der vollen Sonne in ein Gebäude bewegt. Die visuelle Umgebung im Gebäude wird zuerst nahezu schwarz erscheinen. Nach einigen Minuten ist die Person dann wieder in der Lage, Details zu erkennen. Allerdings ist der Blick aus dem Fenster dann wieder unangenehm, da die grossen Leuchtdichten draussen nun starke Blendung verursachen. 

zurück

© LUMENA AG | Luthernau | 6143 Ohmstal | Tel. +41 41 984 03 17 | info@lumena.ch nach oben